Asylunterkunft bald in Kusel

Berichteten bereits die „Welt“ und regionale Tageszeitungen über die Pläne in Kusel Asylbewerber unterzubringen, so bestätigt nun der vorliegende SWR-Beitrag, dass bald über 700 Asylbewerber in der ehemaligen Kaserne in Kusel untergebracht werden.

Auch in Hermeskeil wird wohl bald eine Unterkunft für Hunderte von Asylbewerbern entstehen.

Darüber freuen sich die kommunalen SPD-Politiker. Gleichzeitig heult sich Malu Dreyer bei der Bundesregierung aus und fordert mehr Geld für die Asylunterkünfte.

Auch in Trier – West sollen bis zu 400 weitere Asylbewerber in der ehemaligen Jägerkaserne untergebracht werden. Während die städtischen Wohnungen verrotten, dürfen sich Scheinasylanten auf neu renovierte Räumlichkeiten plus großzügiger Betreuung auf Staatskosten freuen.

Gegen diesen geballten Aufmarsch wird die NPD Protest lautstark vor Ort organisieren.
Denn Asylbetrug ist kein Menschenrecht!

Der NPD Landesverband Rheinland-Pfalz sieht in der aktuellen Asylpolitik die

mehr Deutsche von der Notwendigkeit nationaler Politik zu überzeugen.
Ob in Trier, Ingelheim, Kusel oder Hermeskeil – nur der nationale Widerstand stellt sich der Asylflut entgegen!